Nach oben

Feine Gugl mit Zwetschgen und einem Hauch von der Tonkabohne

IMG-20140927-WA0000
Wenn man mal über den Kuchentellerrand hinausschaut, dann findet man schnell viele Aromen, die viel zu kurz kommen in der Backstube. So auch die Tonkabohne. Als Tonkabohne wird der mandelförmige Samen des Tonkabaumes bezeichnet. Tonkabohnen haben einen süßlichen, der Vanille ähnlichen Geschmack. Als Gewürz werden sie sehr sparsam in Desserts verwendet, die häufig auf Mohn oder Kokos basieren. Daneben benutzt man sie in Keksen und Kuchen. Sie sind sehr hart und werden am besten mit einer Muskatreibe abgerieben. So habe ich heute für die Gugl, natürlich in feinster Dosierung und niemals vordergründig oder penetrant die Tonkabohne verwendet
Das schmeckt ja großartig, wie hast du denn die gemacht? So war die Resonanz…tja es sind die kleinen Ideen die Kuchengenießer glücklich machen 🙂

Hier habe ich das Rezept für Euch:

40g frische Zwetschgen

etwas abgeriebene Tonkabohne

30g Butter

20g Puderzucker

1 Ei

aberiebene Schale von 1/4 unbehandelten Orange

1 TL Zwetschgenwasser

30g Creme fraiche

20g gehackte Mandeln

30g Mehl

Die Zubereitung :

Die Zutaten vor der Zubereitung auf Zimmertemperaturen bringen. Die Butter zum einfetten der Gugelhupfformen in einem Topf schmelzen, jedes einzelne der kleinen Förmchen mit einem Kuchenpinsel ausstreichen und leicht mit Mehl bestäuben. Den Backofen auf  180 Grad Umluft vorheizen.

Die Butter schmelzen und mit dem Puderzucker und der Tonkabohne sehr cremig schlagen

das Ei kräftig unterrühren

Orangenabrieb und das Zwetschgenwasser unterrühren

Creme fraiche, die klein geschnittenen Zwetschgen und Mandeln unterrühren

Mehl sieben und unter den Teig mischen

Teig in die Form füllen und bei 180 Grad Umluft ca. 12 Minuten backen

Aus der Form lösen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

20140927_182425
Die Gugl’s schmeckten total lecker und waren schnell gegessen. Ich hoffe Euch schmecken sie auch so gut!
Habt einen wunderschönen sonnigen Sonntag,
Eure Simone♥♥♥

Merken

deliciousdishesaroundmykitchen

Hinerlasse einen Kommentar