Nach oben

Meine zweite „Liebster Award“ Nominierung… und gegen den Winterblues…Kürbis- Gnocchi mit Grapefruitsauce

Hallo Ihr Lieben,

Ja, wie sagt man so schön, auf einem Bein lässt sich nicht gut stehen, und somit freue ich mich wirklich sehr über eine „zweite“ Nominierung zum Liebster Award 😉

liebster-award1

und diesmal von dem wunderbaren Blog  “ Leichtigkeit“ von Maria!

Schaut mal vorbei bei Maria, ein wunderschöner Blog mit tollen Ideen und tollen Beiträgen mit Charme und Witz geschrieben, wirklich lesenswert!

Vielen Dank auch an Dich Maria…das war die zweite Überraschung innerhalb kürzester Zeit!

Dann will ich mal gleich noch Deine Fragen beantworten.

1.Wie bist Du zum Bloggen gekommen?

 Durch Fragen von Bekannten und Gästen nach verschiedensten Rezepten, Spass daran an dem was gut schmeckt andere teilhaben zu lassen, ein Stück weit aus Langeweile und der nicht vorhandenen Herausforderung im Beruf,  und meine wirklich guten Rezepte zu dokumentieren, ich glaube das waren die Gründe für mich mit dem Bloggen anzufangen. aber vielleicht auch aus Neugierde was daraus entstehen kann 😉 ( vielleicht schreibe ich ja doch noch mein eigenes Kochbuch ) 😉

2. Stehst du am Morgen und Abend unter Strom?

Weder noch, ich bin im Moment ziemlich entspannt, außer wenn ich zu viel und zu lange am Abend arbeiten muss, und somit mein Tag nur von der Arbeit bestimmt wird!

3. Was machst du im realen Leben?

Im realen Leben lebe und arbeite ich in einem wunderschönen Städtchen am Neckar, in Heidelberg. Dort fühle ich mich so richtig wohl und genieße es in meiner freien Zeit die Umgebung zu erkunden.

4. Hast Du einen oder mehrere Vornamen und verrätst du diese? 😉

Ja ich habe noch einen zweiten Vornamen, den ich aber lieber für mich behalten möchte, nur soviel dazu, die Person von der ich den Namen trage ist für mich eine ganz liebenswerte Person die immer für mich da ist und somit einen besonderen Platz in meinem Herzen hat.

5 Was magst Du am wenigsten gerne im Haushalt tun?

Definitiv Bügeln, das mache ich überhaupt nicht gerne, ich wäre am liebsten schon fertig bevor ich angefangen habe.

6.Was trägt dich im Leben?

Meine positive Grundeinstellung denke ich, vieles nicht so eng zu sehen und das Leben so zu leben wie es kommt…und natürlich einen so netten Partner an meiner Seite zu haben!

7. Bei was erlebst du <3Leichtigkeit<3 ?

Oh, dass ist eine schwierige Frage….den Tag genießen mit netten Menschen, ohne Zwänge und Einschränkungen, ohne Neid und Missgunst, das tun können was mir Freude bereitet, mit einem zufriedenen Lächeln durchs Leben gehen, das denke ich ist Leichtigkeit für mich.

Maria, vielen Dank für die schönen Fragen, es hat mir Spass gemacht sie zu beantworten!

Ach übrigens…die nächste Liebster Award Nominierung ist schon eingetroffen 😉 Die Antworten auf die Fragen und meine Nominierungen könnt Ihr in meinen nächsten Beitrag lesen! 😉

Zur Entspannung….wie wäre es jetzt noch mit einem erfrischenden Rezept aus der Zitrusküche?

Selbstgemachte Kürbis- Gnocchi mit Thymian und einer feinen Grapefruit- Käse- Sahne- Sauce

Für eine Gute Laune Küche am Abend eignet sich dieses Gericht wirklich sehr gut, ein Geschmacks- Erlebnis pur!

IMG_20150121_131104

Die Zutaten:

1,2 kg Hokkaido Kürbis

3 EL Olivenöl

1/2 Bund Zitronen- Thymian

Salz

150g Parmesan

160g Mehl

40g Hartweizengrieß

2 Eigelb ( Größe M)

Pfeffer, Muskat,

1 Knoblauchzehe, 3 Schalotten

2 Grapefruit, 150g Schlagsahne

20150121_131818

Die Zubereitung:

Den Backofen auf 180ºC ( Umluft 160º) vorheizen. Den Kürbis waschen, die Kerne entfernen und in Spalten schneiden. Die Kürbisspalten auf ein Blech legen und mit Olivenöl beträufeln. Die Thymian- Blättchen abzupfen, den Kürbis salzen und mit der Hälfte der Thymianblättchen bestreuen. im Ofen in 25 Minuten garen.

Den gegarten Kürbis abkühlen lassen und in einer Schüssel fein pürieren ( bevorzugt im Thermomix). Den Parmesan fein reiben, Mehl, Grieß Eigelbe und 120g Käse unter den Kürbis mischen, mit Pfeffer, Salz und Muskat würzen und etwas abkühlen lassen. Wenn die Masse noch etwas zu weich ist, noch etwas Grieß hinzugeben. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu Rollen formen und in Stücke schneiden. Mit der Gabel ein Muster hineindrücken. Die fertig geformten Gnocchi auf ein bemehltes Brett setzten.

Nun werden die Grapefruits mit dem Messer von der Schale befreit so dass auch die komplette weiße Haut weg ist. Die Fruchtstücke vorsichtig mit einem scharfen Messer aus den Trennhäuten lösen.Den saft auffangen. Den Knoblauch und die Schalotten schälen und in kleine Würfel schneiden. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch darin andünsten. Den Saft der Grapefruits dazugeben und auf die Hälfte einkochen lassen. Die Sahne unterrühren und 5 Minuten leicht köcheln lassen.

Die Gnocchi in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten garen, mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf einem Sieb abtropfen lassen und warm stellen. Den restlichen Käse zu der Sauce geben und die Sauce mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Grapefruitfilets in die Sauce geben und kurz durchziehen lassen. Die Gnocchi auf einem Teller anrichten. Die Sauce darüber geben und mit dem restlichen Thymian bestreuen und servieren.

20150121_130627

Dazu einen guten Chardonnay und einen schönen Abend 😉

Liebe Grüße Eure Simone

Inspiration: Zeitschrift“ Genuss 2/2015

deliciousdishesaroundmykitchen

  • marichen21

    Liebe Simone!
    Vielen, vielen Dank für deine lieben Worte und die Beantwortung meiner Fragen! <3
    Das hat mich jetzt sehr gefreut, deine Antworten zu lesen!
    Und dein Rezept lässt mir jetzt gerade das Wasser im Mund zusammen laufen! 🙂
    Danke nochmals!
    Mit vielen lieben Grüße
    Maria!

    22. Januar 2015 at 23:03 Antworten
      • marichen21

        Danke! 🙂 Dir auch ein wunderschönes Wochenende!
        Liebe Grüße!

        24. Januar 2015 at 12:01 Antworten

Hinerlasse einen Kommentar