Nach oben

Oreo- Kirschtarte mit Mascaponecreme

Hallo Ihr Lieben,

Wie wäre es heute mit einer schnellen No Bake Oreo- Kirschtarte zum Sonntags- Kaffeeklatsch?

Eine tolle Idee bei der Hitze im Moment, findet Ihr nicht auch? Wer will denn schon bei den tropischen Temperaturen noch durch das Backen eines Kuchens ins Schwitzen kommen! Der Boden für die Tarte wird ganz schnell ohne Backen aus den Oreo- Keksen zubereitet, getoppt mit einer frischen Kirschgrütze und einer leckeren Mascarponecreme schmeckt der Kuchen sowas von erfrischend und natürlich auch richtig gut!

20150809_112827

Zutaten für die Tarte:

( für eine längliche Tarte Form)

270g Oreo Kekse ( 4 Stück für die Deko zurückbehalten)

50 g Butter

Für die Kirschgrütze:

500g frische Süßkirschen ( 15 Stück mit Stiel zurückbehalten )

150ml Kirschsaft

2 EL Zitronensaft

2 EL Kirschwasser

50g Zucker

2 EL Speisestärke

20150809_112856

Für die Mascarponecreme:

250g Mascarpone

3 EL Milch

1 Vanillezucker

50g Zucker

3 Blatt Gelatine

130g Sahne

15 Kirschen mit Stiel zum Dekorieren

4 Oreo- Kekse

Puderzucker

20150809_112636

Zubereitung:

Für den Boden aus der Hälfte der Oreo- Kekse die Creme herauskratzen, die restlichen Oreo Kekse im Thermomix oder in einem Gefrierbeutel mit Hilfe eines Wellholzes zerstossen so dass die Kekse gemahlen sind. Die Butter zerlassen und zu den Keksmasse geben. Alles miteinander vermengen und in die Tarteform verteilen und gleichmäßig hineindrücken. Das funktioniert auch gut mit einem kleinen Wellholz. Die Tarteform mit dem Keksboden für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit die rote Kirschgrütze zubereiten. Dafür die Kirschen waschen und  bis auf 15 Stück entsteinen. Die Kirschen halbieren und in einen Topf geben. Den Kirschsaft bis auf 3 EL dazugeben. Zucker, Zitronensaft, Kirschwasser hinzufügen und zum Kochen bringen. Die Kirschen 5 Minuten leise köcheln lassen. Den restlichen Kirschsaft mit der Stärke verrühren und unter Rühren zu den Kirschen geben, kurz aufkochen lassen und zur Seite stellen. Abkühlen lassen.

20150809_112822

Nun die Hälfte der Kirschgrütze auf den Tarte- Boden geben und gleichmäßig verteilen. Kühl stellen.

Für die Mascarponecreme die Gelatine 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen, die Mascarpone mit der Milch, Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft verrühren. Die Gelatine ausdrücken und in einem Topf bei leichter Hitze verflüssigen. Zum Temperaturausgleich  3 EL der Mascarponecreme zu der Gelatine geben und miteinander verrühren. Nun die Gelatine- Creme- Mischung zur restlichen Mascarponecreme geben und verrühren. Die Mascarponecreme für 30 Minuten kaltstellen. Die Sahne steif schlagen und unter die Creme heben. Gleichmäßig auf die Kirschgrütze auf der Tarte verteilen und für 2 Stunden kaltstellen.

Zur Fertigstellung der Tarte die restliche Kirschgrütze mittig, der Länge nach auf die Mascarponecreme verteilen. Die restlichen Kirschen dekorativ auf die Kirschgrütze setzen, Die zurückbehaltenen Oreo- Kekse vierteln und ebenso auf der Oberfläche der Tarte verteilen.

20150809_113144Zum Schluss die Oreo- Kirsch- Tarte mit Puderzucker bestäuben.

Und fertig ist sie zum Servieren!

20150809_113555

Habt einen schönen Sonntag

♥ Alles Liebe Eure Simone ♥

deliciousdishesaroundmykitchen

  • MaLu's Köstlichkeiten

    Mmmmh, so appetitliche Fotos! Da möchte man gleich ein Stückchen abschneiden und naschen.
    Liebe Grüße Maren

    9. August 2015 at 23:14 Antworten

Hinerlasse einen Kommentar