Nach oben

Zum Herbst…Ossobuco mit Hokkaido- Kürbis- Kartoffelstampf

Hallo Ihr Lieben, heute gibt es was Deftiges bei mir!

Den italienische Klassiker Ossobuco habe ich heute in Marsala, einem italienischen Dessertwein geschmort. Dazu gibt es ein Kürbis- Kartoffel- Püree, als Hauptgericht einfach nur gut! Ein wahrer Gaumenschmaus ist dabei für mich, die geniale Sauce mit dem vielen kleingeschnittenen Gemüse. Der Geschmack der Orange gibt der Sauce zusätzlich zu dem süßen Dessertwein die besondere Note. Das Kürbis- Kartoffelpüree mit etwas Sellerie, im bayrischen auch Stampf genannt als Beilage, ist schlicht und wird durch die gerösteten Pinienkerne raffiniert aufgepeppt. Zu dieser Jahreszeit, wenn es draußen nebelig und regnerisch ist  solch ein Gericht für mich genau das Richtige!
20151031_124931

Zutaten für 4 Personen:

300g Zwiebeln

3 Knoblauchzehen

250g Karotten, 200g Knollensellerie

Olivenöl, 2 EL Tomatenmark, 1 EL Mehl,

400ml Marsala (italienischer Süßwein) 250ml Kalbsfond,

4 Kalbshaxenscheiben (ca. 3cm dick & 250-300g schwer)

Salz, Pfeffer, 3 EL Mehl, 2 EL Sonnenblumenöl, 1 Orange (Bio)

2 Salbeiblätter, 2 Lorbeerblätter, 30g Pinienkerne,

750g Hokkaidokürbis,  50 g Knollensellerie, 2 kleine Kartoffeln, 4 Schalotten, 40g Butter,

Petersile zum Garnieren

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Karotten und Sellerie schälen und klein würfeln. Die Beinscheiben abwaschen, trockentupfen und salzen und pfeffern. In Mehl wenden. 3 EL Olivenöl in einem Schmortopf erhitzen und die Kalbsscheiben rundherum scharf anbraten. Die Beinscheiben herausnehmen und beiseite stellen. Das restliche Olivenöl in den Schmortopf geben und das gesamte Gemüse hineingeben und 5 Minuten scharf anbraten. Tomatenmark und Mehl hinzufügen und unterrühren. Nun den Marsala und Kalbsfond dazugeben und aufkochen lassen. Die Schale von einer gewaschenen Bio- Orange abschälen und zusammen mit den Lorbeer- und Salbeiblättern hineingeben, den Saft der Orange zu dem Sud geben und diesen vorab schon mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kalbsscheiben zu dem Gemüse und der Sauce geben und für 2 Stunden auf dem Herd schmoren lassen.

20151031_124824

Die Pinienkerne rösten und hacken. Für den Kürbis- Sellerie- Kartoffelstampf den Kürbis waschen und halbieren, die Kerne herauslösen und den Kürbis in Würfel schneiden. Die Kartoffeln waschen, schälen und vierteln, genauso mit dem Sellerie verfahren. Die Schalotten schälen, halbieren, zusammen mit den Kartoffeln und Sellerie und dem Kürbis in Salzwasser 20 Minuten kochen. Danach das Gemüse abgießen und zerstampfen. Die Butter hinzugeben und gut verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Pinienkerne unterrühren.

20151031_124740

Die Kalbsscheiben nochmals falls nötig mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Mit dem Kürbis- Püree anrichten, mit Petersilie dekorieren und servieren.

Ein schönen Abend für Euch

Simone

deliciousdishesaroundmykitchen

Hinerlasse einen Kommentar