Nach oben

Zur kalten Jahreszeit – Rotwein- Gewürzkuchen

Hallo Ihr Lieben,
draußen ist es richtig kalt und nass! Ein guter Grund wie ich finde, es sich drinnen im Warmen gemütlich zu machen. Vielerorts hat es über Nacht schon geschneit, auch in den tieferen Lagen! Ich verkrümele mich bei diesem Wetter heute lieber im Haus, eingepackt in eine Decke, mit einer heißen Tasse Tee lasse ich es mir mit meiner Familie  bei einem Stück frisch gebackenen Kuchen richtig gut gehen. Heute habe ich am Morgen einen würzigen Rotweinkuchen, umhüllt und gefüllt mit Schokolade und winterlichen Gewürzen gebacken. Genau der richtige Kuchen für diese Jahreszeit wie ich finde! Der Geruch und Geschmack von weihnachtlichen Gewürzen, lässt die Vorfreude auf die Weihnachtszeit aufkeimen und macht richtig Lust mit der Weihnachtsbäckerei zu beginnen!

20151123_125721

Der Kuchen wird übrigens mit Rapsöl gebacken, dabei ist wichtig dass es sich um raffiniertes Rapsöl handelt, welches geschmacks- und geruchsneutral ist und bis zu 180°C hitzebeständig ist. Somit ist das Rapsöl auch geeignet zum Backen! Und das Beste dabei, durch das Backen mit Rapsöl erhalten wir eine Extra Portion ungesättigter Fettsäuren.

20151123_125235

Zutaten:

für eine kleine Gugelhupf- Form ( oder eine Kastenform )

250g Mehl, 2 EL Kakaopulver, 1 Pk. Backpulver, 1 TL. Zimt gemahlen, 1/2 TL. Gewürznelken gemahlen

1TL. abgeriebene Schale einer Bio- Orange, 1Msp. geriebene Muskatnuss, 200g Rohrohrzucker, 1 Pck. Vanillezucker, 100g gemahlene Haselnüsse, 100g gemahlene Mandeln

5 Eier, 200 ml mildes Rapsöl, 125 ml Rotwein, 100g Zartbitter- Schokolade

125g Zartbitter- Kuvertüre, Saft von 2 Orangen, 1 EL Rohrohrzucker, 50g Mango- Trockenfrüchte in Scheiben, 50g Haselnüsse gehackt, 50g Zartbitter- Schokolade gehobelt

20151123_130005

Zubereitung:

Für den Kuchen den Backofen auf 180° C (Umluft 160°C) vorheizen. Eine Gugelhupf- Form ( 22 cm Ø ) einfetten und mit Mehl ausstäuben.

Mehl, Kakaopulver, Backpulver, Zimt, Nelken, Orangenschale und Muskat, Zucker, Vanillezucker, Nüsse und Mandeln in einer Rührschüssel der Küchenmaschine gleichmäßig miteinander vermengen. Die Eier, Rapsöl und den Rotwein hinzugeben. Alles zusammen mit dem Schneebesen in der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verrühren. Die geraspelte Schokolade unterheben und den teig in die Form füllen. Im vorgeheizten Backofen 60 Minuten backen.

20151123_130804

Den Orangensaft mit 1 EL Zucker aufkochen und bei mittlerer Hitze unter Rühren zur Hälfte einköcheln lassen.

Den Kuchen nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen und in der Form 10 Minuten auskühlen lassen. Mit einem Holzstäbchen Löcher in die Oberfläche stechen und den Orangensirup darüber träufeln und einziehen lassen. Den Kuchen dann auf ein Kuchengitter stürzen.

20151123_125235

Für die Glasur die Kuvertüre über dem heißen Wasserbad in einem Gefäß flüssig machen. Gleichmäßig von oben auf den Kuchen gießen und gleichmäßig verteilen. Für die Dekoration des Kuchens die gehackten Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten. Die Mango- Scheiben in dünne Streifen schneiden. Den Kuchen mit den Haselnüssen, Mangostreifen und der gehobelten Schokolade garnieren und servieren.

 20151123_125958

Lasst es Euch gut gehen in der kalten Jahreszeit!
Alles Liebe Eure Simone

deliciousdishesaroundmykitchen

  • MaLu's Köstlichkeiten

    Oh ja, Rotweinkuchen habe ich ja auch gerade gebacken! Ein richtig toller Kuchen für diese Jahreszeit. Dein Kuchen sieht fabelhaft aus, Simone! Da hätte ich jetzt gern ein Stückchen ?
    Liebe Grüße Maren

    23. November 2015 at 22:11 Antworten

Hinerlasse einen Kommentar