Nach oben

Apfel- Cheesecake mit Amarettini

Hallo Ihr Lieben, ich frage mich gerade, macht Backen wirklich glücklich? Bei dem momentanen Wetter trägt es bestimmt zu einer besseren Gemütslage bei. Bestimmt auch, wenn man so wie ich gerade etwas gehandicapt ist und nicht wirklich vor die Tür kann ! Ich kann es einfach nicht lassen, trotz meinem neuen „Fortbewegungsmittel“, meinen 2 Krücken, treibt es mich in die Küche und ich muss einfach backen! Da fege ich dann auf meinem Stuhl mit Rollen…( meinem momentan 2ten Fahrzeug…neben meinem Auto…) durch die Küche und backe und koche…weil es mich glücklich macht! Ganz ehrlich…und wenn dabei auch noch solch ein leckerer Apfelkuchen herauskommt, der dann noch lauwarm zum Kaffee serviert wird…dass macht noch mehr als glücklich!

Apfel- Cheesecake mit Amarettini
Backe….Backe….Kuchen….Kuchen geht einfach immer und speziell zum Wochenende gehört er einfach dazu! Auch wenn ich gestehen muss, dass der Apfel nicht wirklich zum meinen Lieblings- Sorten von Obst gehört, die ich täglich zu mir nehme, hübsch verpackt in einen Kuchen, lasse ich mich gerne dazu verführen! Dazu noch kombiniert mit einer Quarkmasse und knusprigen Amarettini- Streuseln….das passt super und ist so….LECKER!

Apfel- Cheesecake mit Amarettini

Zutaten für ein Blech:
Für 1 Backblech  ( 30 x 22 cm ) oder eine runde Form ( 26 cm)
Für den Teig:
125 g Mehl
1 Msp. Backpulver
40 g gemahlene Mandeln
1/2 EL Amaretto
65 g Butter
30 g brauner Zucker
1 Prise Salz
1 Eier
Für den Belag:
800g Äpfel ( Elster)geschält und in Spalten geschnitten
Saft 1/2 Zitrone
75 g Sahne
2 Eier (Größe M)
35 g brauner Zucker
250 g Sahnequark
250g Schmand
Für die Streusel:
100 g Amarettini-Kekse
1 Prise Salz
90 g Mehl
60 g weiche Butter
3 EL brauner Zucker
2 EL Amaretto
30g Mandelblättchen
Puderzucker/ Hagelzucker

Apfel- Cheesecake mit Amarettini

Zubereitung:

Die Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig miteinander verkneten, in Folie eingewickelt 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Die Äpfel, waschen, schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Apfelstücke der Länge nach in etwa 0,5 cm dicke Spalten schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln und beiseite stellen. Amarettini-Kekse fein zerbröseln, restliche Zutaten für die Streusel hinzufügen und gut zu Streuseln verkneten. Sahne steif schlagen, Eier mit Zucker schaumig rühren. Quark und Schmand unterheben, danach die Sahne unterheben. Backofen auf 175 Grad ( Heißluft)vorheizen. Ein Backblech einfetten und mit Backpapier auslegen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Backblech damit auslegen, den Teig dabei an den Rändern hochziehen. Die Quark-Sahne-Masse auf dem Teig geben und gleichmäßig verstreichen. Die Apfelspalten gleichmäßig darauflegen. Die Streuseln und Mandelblättchen auf den Kuchen verteilen. Im vorgeheizten Ofen ca. 45 Minuten backen. Im ausgeschalteten Backofen noch 10 Minuten ruhen lassen, dann herausnehmen und vollständig auskühlen lassen oder noch warm mit Puderzucker oder auch mit Hagelzucker, bestäubt oder bestreut servieren.

Apfel- Cheesecake mit Amarettini

Habt es gut und genießt das Wochenende

Simone

deliciousdishesaroundmykitchen

  • the.recipettes

    Wow! Diese Kombination kenne ich nicht und klingt echt fein! Liebe Grüße

    7. März 2016 at 13:05 Antworten

Hinerlasse einen Kommentar