Nach oben

Zur Grillsaison…Zucchini & Fenchel mit Zitrone- Sumach- Marinade

Hallo Ihr Lieben, habe ich Euch eigentlich schon erzählt, dass ich seit kurzem in Nürnberg arbeite und somit auch erst einmal dort lebe? Nach einer Zwischenstation im Breisgau im schönen Freiburg hat es mich nun in das sogenannte Knoblauchland verschlagen…ja, so nennt man  das Gemüseanbaugebiet hier, dass in der Mitte des Städte-Dreiecks Nürnberg-Fürth-Erlangen liegt. Nicht weil hier speziell Knoblauch angebaut wird…Nein! Verschiedenste Zwiebelzuchten haben diesem Landstrich seinen Namen verholfen. Für die Nürnberger ist das „Knoblauchsland“ Lieferant von frischem, regionalem Gemüse und Obst.

20160823_201723

Die Erschließung des Knoblauchslands geht übrigens bis ins 8. Jahrhundert zurück. Egal, ob in Gewächshäusern oder im Freiland – wo man hinschaut, hier wird ganzjährig Gemüse angebaut: Kartoffeln, Lauch, Rettich, Tomaten, Gurken und Salate, aber auch Tabak, Sprossen und Erdbeeren, alles was das Herz begehrt!

20160823_201723

Ich liebe das Markttreiben der einheimischen Gemüsehändler auf dem Markt in Nürnberg…meine Mitbringsel ergeben kulinarisch heute eine tolle Beilage zum Grillen…gut durchgezogen passen die feingehobelten Zucchini und Fenchelknollen mit einer guten Portion Knoblauch und violetten Frühlingszwiebeln perfekt in die Grill- Saison.

20160823_202351

Zutaten für 4 Personen:
3
kleine grüne Zucchini
1 gelbe Zucchini
1 runde Zucchini
2 kleine Fenchelknollen
2 kleine Knoblauchzehen mit etwas Meersalz zerdrückt
125 ml Olivenöl
1/2 TL Meersalz
1/4 TL Pfeffer aus der Mühle
1 Tl Zucker
Saft von 2 Zitronen
Abrieb von 1 Zitrone
3 violette Frühlingszwiebeln in feine schräge Ringe geschnitten
etwas Fenchelgrün
2 TL Sumach

20160823_202430

 Zubereitung:

Die Zucchini und Fenchelknollen waschen und fein hobeln. Auf einer großen Salatplatte verteilen. Den Knoblauch in eine Schüssel geben, das Olivenöl hinzufügen und mit dem Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Den Zitronensaft und Abrieb der Zitrone dazugeben und über das Gemüse gießen. Die Frühlingszwiebeln und das Fenchelgrün darauf verteilen und mit Sumach bestreuen und alles miteinander vermengen. Vor dem Servieren im Kühlschrank 1-4 Stunden ziehen lassen.

20160823_202437

 Wichtig ist, dass das Gemüse Zeit hat zum Ziehen, dann schmeckt es wirklich lecker!

Liebe Grüße Eure Simone

 

deliciousdishesaroundmykitchen

Hinerlasse einen Kommentar