Nach oben

Madeleines mit Eierlikör

Der Tag vor Ostern kann ganz schön stressig sein…sich am Samstag morgen in das Einkaufs- Osterstress Getümmel wagen, Ostereinkäufe erledigen, für jeden einen Schokoladen- Osterhasen kaufen, Oster- Deko arrangieren…Ostereier färben,
Ostermenü planen, vorbereiten…
und Osterkekse backen!
Beschlossene Sache: die diesjährige Eiersuche lassen wir ausfallen, als Spürhunden haben wir beschlossen, in diesem Jahr auf Osterkekse- Suche zu gehen. Kein Problem, bei den bunten Madeleines, ich verstecke die süßen Teilchen direkt nach dem Backen…, nach dem dekorieren und bemalen! So herrlich bunt fallen sie doch jedem ins Auge…was meint Ihr?

Also Ihr Lieben…ab in die Küche zum Osterkekse backen…

Zutaten für 36 Stück Madeleines:

120g geschmolzene Butter
3 Eier
130g Zucker
1EL Honig
100g Mehl
50g gemahlene Mandeln
1TL Backpulver
1 Prise Salz
3 EL Eierlikör

Zubereitung:

In einer Schüssel: Eier + Zucker + Honig handschlagen bis die Masse hellgelb wird.  Mehl, gemahlene Mandeln, Salz, Backpulver, geschmolzene Butter und Eierlikör dazugeben und kräftig rühren.
Den Teig 15 Minuten in den Kühlschrank ruhen lassen bevor der Teig in die Form gefüllt wird. Vor den Backen, muss der Teig kurz noch einmal umgerührt werden und dann nur auf 2/3 in die eingefetteten und bemehlten kleine Förmchen gefüllt werden.
Die Masse in die Madeleines- Förmchen gießen und im Backofen für 12-15 Minuten 180 °C Umluft backen. Nach dem Backen in der Form auskühlen lassen, vorsichtig herausnehmen.

.

Die Madeleines nach dem Abkühlen je nach Gefallen in weißer und dunkler Schokoladen- Kuchenglasur und Zitronenglasur tauchen. Auf ein Kuchengitter ablegen und mit bunten Streuseln, Perlen, gehackten Pistazien und nach Lust und Laune mit bunter Zuckerschrift verzieren.

Glückliche Ostern Ihr Lieben und viel Spass beim Osterkekse suchen!

Eure Simone♥

 

 

 

 

 

 

 

deliciousdishesaroundmykitchen

Hinerlasse einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.