Nach oben

Rhabarber- Himbeer- Tarte mit Mascarpone- Topping

Es ist Rhabarberzeit, eine Zeit die ich in vollen Zügen genieße,

mittlerweile gibt es schon einige Rezepte mit Rhabarber auf meinem Blog, Zehn habe ich gezählt und heute füge ich ein Elftes hinzu. Fast genauso viele Rezepturen findet Ihr für leckere süße Tartes, ich liebe Tartes, dass kann ich nicht leugnen! Zu den ganzen Rezepten von Rhabarber und Tartes gesellt sich heute eine  hübsch anzusehende, unsagbar lecker schmeckende Rhabarber- Himbeer- Tarte mit Mascarponecreme!  Rhabarber eines meiner Lieblingsgemüse im Frühling…neben meinem HERO dem Spargel…wer mich ein bisschen kennt weiß von meiner Liebe zum Rhabarber, weiß dass zu dieser Jahreszeit immer etwas mit Rhabarber in meiner Küche zu finden ist, auch wenn es manchmal nur ein banaler Rhabarberkompott ist, denn ich am Abend vor dem Fernseher löffle. Mein Hinzufügen des heutigen Rezeptes von meiner Rhabarber- Tarte bedeutet somit nur….eine NEVER ENDING STORY von meiner Liebe zu Rhabarber!

Rhabarber- Himbeer- Tarte mit Mascarpone- Topping
Zutaten für 1 Tarteform (35 x11 cm):
Mandelmürbteig für 2 Tarteformen:
125 g Butter
1 Prise Salz
85 g Puderzucker
30 g gemahlene Mandeln
275g Mehl
1 Ei


Für die Rhabarber- Himbeerfüllung:
300g Rhabarber
150g Himbeeren
2 El. Rhabarbersaft
3 EL Zucker
3 Blatt rote Gelatine

Für das Mascarpone- Topping:
200g Mascarpone
150 ml Sahne
1 Pk. Sahnesteif
30g Zucker
1 Pk. Vanillezucker
1 EL gehackte Pistazien

Rhabarber- Himbeer- Tarte mit Mascarpone- Topping

 

Zubereitung:
Die Butter mit dem Salz und Puderzucker in der Rührschüssel mit den Knethaken des Handrührgerätes oder der Küchenmaschine etwas vermischen. Die gemahlenen Mandeln und das Ei untermischen, das Mehl dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu 2 Ziegeln formen. Den Teig für 1 Stunde in den Kühlschrank legen. ( Ich mache immer gleich für 2 Tartes den Teig und gefriere die eine Hälfte des Teiges ein, so habe ich schnell mal einen Teig wenn ich unerwartet etwas backen möchte) Den Teig mit möglichst wenig Mehl oder zwischen zwei Lagen Backpapier ausrollen, in die vorbereitete eingefettete Tarteform legen. Teigboden mit einer Gabel dicht nebeneinander einstechen. Teig mit Backpapier belegen, mit getrockneten Hülsenfrüchten beschweren.
Für ca. 15 Min. bei 175 Grad in der unteren Hälfte des vorgeheizten Backofens blindbacken. Danach das Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen, und weitere 5 Min. fertig backen. Tarteboden herausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form nehmen, auf einem Gitter auskühlen lassen.

Rhabarber- Himbeer- Tarte mit Mascarpone- Topping

In der Zwischenzeit für die Rhabarber- Himbeerfüllung, Rhabarber und Himbeeren mit dem Zucker in einer Pfanne mischen, die Gelatine in kaltem Wasser für 5 Minuten einweichen. Die Rhabarber Himbeer- Mischung zugedeckt ca. 3 Min. köcheln lassen, die Gelatine ausdrücken, zu dem Kompott geben und unterrühren, den Kompott auskühlen lassen. Die Rhabarber- Himbeer-Füllung nach dem Abkühlen auf die Tarte streichen, dabei 1 El für die Mascarponesahne zurückbehalten. Die Tarte für 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Danach für das Mascarpone- Topping Zucker, Vanillezucker und Sahnesteif mischen. Die Mascarpone mit 2 El. Sahne glattrühren. Die restliche Sahne nach und nach dazugeben und alles zusammen aufschlagen. Wenn die Sahne langsam etwas dickflüssiger wird, die Sahnesteif-Mischung einrieseln lassen. Dabei ständig weiter schlagen bis die Mascarponesahne steif ist.

Normalerweise ist die Creme sofort fest und kann weiterverarbeitet werden. Falls die Creme aber noch etwas weich ist, kann sie für ca. 20min kühl gestellt werden. Danach die zurückbehaltene Rhabarber- Himbeer- Mischung vorsichtig  unter die Mascarponecreme ziehen, so dass ein paar rote Schlieren entstehen. Die Creme in einen Spritzbeute füllen auf die Tarte kleine Tupfer spritzen. Mit Pistazien dekorieren.

Rhabarber- Himbeer- Tarte mit Mascarpone- Topping

Meine Tarte mit Rhabarber passt perfekt zum dem Blogevent unter dem Motto” Laber Rhabarber”, dass im Moment, anlässlich des Bloggeburtstages der lieben Tina von Lecker & Co auf Ihrem Blog stattfindet
Herzlichen Glückwunsch, liebe Tina!
Schaut mal vorbei, auf Ihrem Blog gibt es tolle Dinge zu gewinnen.

 

Happy free day, Ihr Lieben♥

Eure Simone

deliciousdishesaroundmykitchen

  • Maren

    Liebe Simone,
    Das ist ja eine tolle Tarte! Superschön fotografiert und arrangiert. Da möchte man gleich zugreifen 🙂 .
    Hab ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Maren

    10. Mai 2018 at 21:17 Antworten
  • Tina von LECKER&Co

    Liebe Simone,
    deine Tarte sieht so fantastisch aus! Und klingt so köstlich! Wie stelle ich es an, dass ich da nun ein Stück von bekomme?

    Vielen lieben Dank für dieses feine Rezept und deine wirklich schönen Bilder!

    Liebe Grüße,
    Tina

    16. Mai 2018 at 17:07 Antworten

Hinerlasse einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.