Nach oben

Sommerlicher Mango- Käsekuchen mit Beeren und Physalis

Wie war Euer Wochenende? Meines war ….HEISS…HEISS ….HEISS!
I
ch habe es  ziemlich entspannt angehen lassen, die Hitze macht mir momentan wirklich zu schaffen! Geht es Euch auch so?
Der Hunger ist bei solchen Temperaturen dementsprechend auch nicht sehr groß, weswegen das Kochen oder Backen etwas in den Hintergrund getreten ist. Trotz alldem….ich habe es mir bei den Temperaturen nicht nehmen lassen zur Bloggerparade, der lieben Tina von LECKER &CO einen fruchtigen Käsekuchen zu backen. Tina hat aufgerufen, mitzumachen und zum Tag des Käsekuchens, denselben in irgendeiner tollen Eigenkreation zu backen. Ganz früh am Morgen, habe ich den Backofen angeschmissen und diesen sommerlich leckeren Mango- Käsekuchen gebacken. Mit frischen Früchten dekoriert schmeckt er eisgekühlt am Besten.

Sommerlicher Mango- Käsekuchen mit Beeren und Physalis

Käsekuchen- Fans sollten den heutigen Tag, den 30. Juli ROT in Ihrem Kalender anstreichen! Ja, heute ist der Tag des Käsekuchens! Die Idee dafür kommt aus der USA, denn die feiern dieses Tag u. a. als National Cheesecake Day.
Ich genieße heute an diesem Tag ein Stück Käsekuchen und falls ihr genug Zeit habt, macht es mir nach, oder backt selbst einen Käsekuchen.

Sommerlicher Mango- Käsekuchen mit Beeren und Physalis
Zutaten für eine Form Ø 24 cm:
125g Mehl
30 g gemahlene Cashewkerne
40g Zucker
60 Butter
1 Ei, 1 Prise Salz
1/4 TL Backpulver
Für die Käsekuchen- Masse:
375g Magerquark
60g Zucker
1/4 Tl. Zitronenabrieb
1 TL. Zitronensaft
2 Eier
28g Vanillepuddingpulver
70 ml Distel-Öl
240 ml Milch
1 Mango mittelgroß püriert

Zum Dekorieren:
4 Zweige Johannisbeeren
50g Blaubeeren
4 Physalis
50g Kokosflocken
Puderzucker zum Bestäuben
Sommerlicher Mango- Käsekuchen mit Beeren und Physalis

Sommerlicher Mango- Käsekuchen mit Beeren und Physalis

Zubereitung:
1. Mehl auf die Arbeitsfläche geben, eine Mulde eindrücken Kalte Butter, Zucker, Ei und 1 Prise Salz in die Mulde geben Die Zutaten in der Mulde vorsichtig miteinander vermengen.
Das Mehl mithilfe einer Palette “hineinhacken”. Alle Zutaten gut miteinander vermengt und zu einer festen Kugel zusammenkneten.
Mürbeteig möglichst luftdicht in Frischhaltefolie verpacken und im Kühlschrank 1- 2 Stunden ruhen lassen.
2. Eine Springform (24 cm ø) mit 1 EL weicher Butter einfetten und mit Mehl bestäuben.. Mürbeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen (ca. 27 cm ø), in die Springform setzen und dabei den Rand leicht an und hochdrücken.
3. Den Backofen auf 195ºC auf Ober- und Unterhitze ( Heißluft 175ºC ) vorheizen.
4. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern lösen und mit dem Pürierstab fein pürieren, durch ein feines Sieb in eine Schüssel streichen.
5. Puddingpulver mit der Milch glattrühren, Quark und Zucker hinzugeben und mit dem Mixer (Rührstäbe) bei niedriger Stufe zu einer glatten Masse verrühren. Öl, Abrieb von Zitronenschale, Zitronensaft und Eier hinzufügen und alles auf niedrigster Stufe verrühren. Die Pürierte Mango dazugeben, unterrühren. Hinweis: Die Masse ist sehr flüssig, kann beim verrühren spritzen.
6. Die Masse auf den Boden in die Springform geben und vorsichtig auf die erste Schiene von unten in den Backofen schieben. für 65 Minuten bei 195ºC backen.
7. Den Kuchen aus dem Backofen nehmen und in der Form auskühlen lassen. Den Rand der Springform lösen und den Kuchen aus der Form auf eine Kuchenplatte setzen. Für 2 Stunden kalt stellen.
8. Mit frischen Früchten, Kokosraspeln und Puderzucker dekorieren.

Sommerlicher Mango- Käsekuchen mit Beeren und Physalis

 


Und wenn Ihr wissen wollt wer alles bei der Blogger- Parade zum Tag des Käsekuchens mitgemacht hat, dann klickt Euch durch und schaut welch tolle Kreationen von jedem Einzelnen zum Tag des Käsekuchens gebacken wurden.

LECKER&Co: Zebra Käsekuchen mit Brombeeren || ninamanie: Käsekuchen im Glas || Papilio Maackii: Bananenbrot mit Cheesecake Swirl || BackIna: Japanischer Käsekuchen || Silkes Welt: Heidelbeer Cheesecake Tarte || Jessis Schlemmerkitchen: Omas Käsekuchen || Tra Dolce ed Amaro: No-Bake Cherry Cheesecake || The Apricot Lady: Pikante Mini-Cheesecakes || Küchenmomente: No-Bake Mango-Kokos Cheesecake || Savory Lens: Sommerbeeren-Ricotta-Cheesecake mit Pekannüssen || Julias Torten und Törtchen: Käsekuchen Eclairs mit Himbeer und Zitrone || Mein kleiner Foodblog: Blueberry Cheesecake Cupcakes mit Vanillefrosting || Naschen mit der Erdbeerqueen: Cremiger Käsekuchen mit Keksboden || holy fruit salad!: Kalter Käsekuchen mit Himbeeren || Dental Food: Käsekuchen Creme || Mrs Emilyshore: Käsekuchen Eismuffins || Kochtopf: Sommerlicher Cheesecake mit Pfirsich || Evchen kocht: Golden Milk Cheesecake || Die Sonntagsköchin: Birnen Cheesecake Bisquitrolle || Kleid und Kuchen: No bake Lemon-Cheesecake mit Johannisbeeren || Sommer Madame: Käsekuchen mit Limette und Keksboden || Kohlenpottgourmet: Käsekuchendessert im Glas (zuckerfrei) || Labsalliebe: Sauerkirsch-Cheesecake-Eis || Soulsicher meets friends: Key Lime Cheesecake || Salzig, süß, lecker: Pfirsich Cheesecake mit Mandelstreusel || Aus meinem Kochtopf: Käse-Mohn-Kuchen mit Passionsfrucht- und Mango-Spiegel || Jankes*Soulfood: Omas Käsekuchen mit Schokoboden || Zimtkringel: Beeriger Käsekastenkuchen || Linals Backhimmel: Kleiner Blaubeer Käsekuchen || Krimi und Keks: Zupfkuchen mit Heidelbeeren || Dynamite Cakes: White Chocolate Cheesecake mit Blaubeeren ohne Backen || Delicious Dishes around my Kitchen: Sommerlicher Mango-Käsekuchen mit Beeren und Physalis || Lecker macht Laune: Cheesecake Pancakes || USA kulinarisch: Mini-Cheesecakes 2.0 || Slowcooker: Quarkteilchen wie vom Bäcker || Kinder kommt essen: Herzhafter Käsekuchen || Feinschmeckerle: Cheesecake mit Himbeeren ohne Backen || Backschwestern: Churro Cheesecake || Süße Zaubereien: Käsekuchen Happen || Obers trifft Sahne: Käsekuchen ohne Boden

Sommerlicher Mango- Käsekuchen mit Beeren und Physalis

Ich wünsche Euch einen guten Start in die Woche

Eure Simone

deliciousdishesaroundmykitchen

  • Gabi

    Hmm, mit Nüssen im Teig – klingt wunderbar!

    30. Juli 2018 at 12:52 Antworten
  • Susan

    Liebe Simone,

    dein Käsekuchen sieht sensationell aus! Gut gekühlt aus dem Kühlschrank und mit Früchten ist genau nach meinem Geschmack.
    Vielen Dank für das tolle Rezept, der Kuchen wird so bald es Temperaturenmässig erträglicher wird auf jeden Fall nach gebacken.

    herzliche Grüße

    Susan

    30. Juli 2018 at 17:27 Antworten
  • zorra

    Der sieht fantastisch aus! Bitte ein Stück zu mir rüberbeamen!

    31. Juli 2018 at 9:20 Antworten
  • Tina von LECKER&Co

    Liebe Simone,

    deinen Kuchen habe ich ja schon auf Facebook bewundert. Dass Du auch Mango darin verarbeitet hast ist mir aber total entgangen! Das ist eine tolle Idee, denn ich liebe Mango!

    Das werde ich probieren.

    Liebe Grüße,
    Tina

    31. Juli 2018 at 12:46 Antworten
  • Aus meinem Kochtopf

    Die Mango in der Käsemasse: das interessiert mich.
    Auch wenn es oft gar nicht so einfach ist, eine Mango bis zum richtigen Punkt reifen zu lassen.

    Aber mir gefällt die Idee. Ich werde mal die beste Ehefrau von allen darauf ansetzen.

    Mit leckerem Gruß
    Peter

    31. Juli 2018 at 16:39 Antworten
  • Tina von Küchenmomente

    Hallo Simone,
    deinen Traum von Käsekuchen ist mir schon auf Insta aufgefallen. Als Mango-Fan habe ich ja auch einen Mango-Cheesecake allerdings in der no-bake-Version für das Event zubereitet. Aber dein gebackenes Exemplar gefällt mich wirklich ausnehmend gut und wird bestimmt demnächst ausprobiert.
    Sonnige Grüße aus dem Münsterland
    Tina

    31. Juli 2018 at 19:32 Antworten
  • Martina

    Mmmmh.. wie fein! Also ich würde dann ja zum Kaffeeklatsch vorbei kommen…
    Liebste Grüße von Martina

    31. Juli 2018 at 21:18 Antworten
  • Silke

    Liebe Simone,

    der Kuchen sieht einfach toll aus. Den würde ich jetzt gerne schon zum Frühstück genießen.

    Sonnige Grüße aus der Kurpfalz

    Silke

    5. August 2018 at 9:52 Antworten
  • The Apricot Lady

    Dein Cheesecake-Variante sieht wunderschön & sehr lecker aus ❤
    lG
    Christina

    6. August 2018 at 6:44 Antworten

Hinerlasse einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.