Nach oben

Winterliches Tiramisu mit gebrannten Erdnüssen

Winterliches Tiramisu mit gebrannten Erdnüssen

Adventsvorglühen der RHEIN NECKAR BLOGGER

IT’S BEGINNING TO LOOK LIKE CHRISTMAS….ach wie ich mich freue, heute ist es endlich soweit, ich öffne das Türchen Nummer 7 des virtuellen Weihnachtsmarktes der RHEIN NECKAR BLOGGER. Nachdem gestern die liebe Jessica von Lecker macht Süchtig ein Plätzchenrezept für unsagbar lecker aussehenden Walnuss- Aprikosen- Rugelachs gezaubert hatte geht es bei mir hier auf dem Blog heute weiter mit einem weihnachtlichem Dessert.

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung / Verlinkung.

Winterliches Tiramisu mit gebrannten Erdnüssen

Hinter meinem Türchen versteckt sich heute ein winterliches Tiramisu, dass mit ein wenig Vorbereitung der gebrannten Erdnüsse sehr schnell zuzubereiten ist. Tiramisu ist ein überall geliebtes Dessert, dass zu jeder Jahreszeit in vielen Variationen immer ein Highlight ist. Mit den feinen gebrannten Erdnüssen, dem zimtigen Geschmack, bekommt das Dessert einen besonderen Crunch. Ein Dessert mit weihnachtlichem Touch muss einfach jedes Jahr auf meinem Blog sein, braucht Ihr noch weitere Inspirationen, dann seid Ihr eingeladen zum Stöbern!

Zutaten für 4 Personen:

180g Schlagsahne

200g Mascarpone

40g Puderzucker

80g gebrannte Erdnüsse

80g Schokolade (Edel- Bitter, ca. 80 %)

50g Erdnussbutter

200 ml Espresso

2 EL Amaretto- Likör

80g Löffelbiskuit

Zubereitung:

Die Schokolade in kleine Stücke zerbrechen, in eine kleine Edelstahlschüssel geben und auf einen Topf mit siedendem Wasser stellen, die Schüssel soll dabei nicht das Wasser berühren! Die Schokolade über dem Wasserdampf schmelzen, danach etwas abkühlen lassen. Espresso zubereiten und abkühlen lassen. Mascarpone, Schlagsahne, Puderzucker und Erdnussbutter mit einem Handrührgerät fluffig aufschlagen. Die abgekühlte Schokolade vorsichtig unterheben, sodass die Marmorierung sichtbar bleibt. Espresso mit Likör mischen, Löffelbiskuits darin tränken. Löffelbiskuits, gebrannte Erdnüsse und Erdnuss-Schoko-Mascarpone-Creme in Gläschen schichten. Für ca. 1 Stunde kalt stellen oder wer es nicht abwarten kann direkt genießen.

Gebrannte Erdnüsse selber machen:

200g ungesalzene Erdnüsse

1 Prise Salz

1/2 Vanilleschote

120 ml Wasser

1 TL Zimt

130 g Zucker

Zubereitung:

Das Mark aus der Vanilleschote herausschaben, mit dem Zucker, Salz und Zimt mischen. Die Mischung in eine große etwas höhere Pfanne geben, Wasser hinzufügen und zum Kochen bringen. Dabei nicht umrühren.

Nun die Erdnüsse in die Pfanne geben und unter ständigem Rühren bei hoher Hitze weiterkochen, bis der Zucker schließlich trocken wird. Die Hitze etwas reduzieren und die Erdnüsse solange in der Pfanne lassen , bis der Zucker leicht zu schmelzen beginnt und die Erdnüsse schön glänzen.

Die Erdnüsse auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech schütten und verteilen, so dass sie nicht zusammenkleben und vollständig trocknen können.

Advents- Vorglühen

Aufgrund unseres virtuellen Weihnachtsmarktes bin ich mittlerweile so richtig angefixt! Ich weis nicht, wie es Euch geht, aber ich würde am liebsten die Herbst- Deko wegräumen, die Kürbisse entsorgen und Weihnachtssterne, Lichterketten aufhängen und Plätzchen backen und es uns einfach bei Kerzenschein so richtig gemütlich zu Hause machen. Leider, aufgrund des Lockdown ist das ja ein schöner Nebeneffekt.

Und wenn Ihr wissen wollt wie es beim Advents- Vorglühen weitergeht….das 8. Türchen öffnet sich morgen bei der lieben Conny von “Mein wunderbares Chaos.

Alle bisher geöffneten Türchen unseres Advents- Vorglühens Event findet Ihr übrigens gesammelt auf unserer Gemeinschaftsseite der RHEIN NECKAR BLOGGER. Schaut gerne vorbei und sammelt für Eure Vorweihnachtszeit tolle Inspirationen zum Nachmachen!

Herzliche Grüße und viel Spass beim Nachmachen und Stöbern beim vorweihnachtlichen Adventsmarkt der Rheinneckarblogger wünscht Euch Simone

Simone

  • Conny

    Liebe Simone,
    ich bin schon so aufgeregt! Und, ja, ich habe schon Glaskugeln an meinen Olivenbaum gehängt. Mitte November. Egal, dieses Jahr muss man alle Register für eine gute Stimmung ziehen, habe ich beschlossen. Ich kann übrigens nicht nur die Weihnachtszeit kaum noch erwarten, auch Dein Tiramisu würde ich sofort weglöffeln. Boah, sieht das lecker aus!
    Herzlichst, Conny

    17. November 2020 at 11:21 Antworten
  • Marion (Unterfreundenblog)

    Liebe Simone,
    was für ein Traumdessert für die Weihnachtszeit! Das sieht ja unfassbar verführerisch aus. Zum Glück zählen Dezemberkalorien nicht 😉

    17. November 2020 at 12:09 Antworten
  • Sonja

    Hach, das hört sich ja super lecker an! Ich könnt mich glatt ins Glas setzten:-)
    Danke für das tolle Dessert!

    weihnachtliche Grüße
    Sonja

    17. November 2020 at 21:10 Antworten
  • Steffi

    Hallo Simone,
    ich liiiiiiiiiebe Tiramisu und Deine Variante hört sich einfach so gut an! So eine schöne Idee – wird es bei mir demnächst sicher auch mal geben 🙂
    Liebe Grüße,
    Steffi

    18. November 2020 at 10:41 Antworten
  • Susanne / Pearl's Harbor Kreativblog

    Liebe Simone,

    was für eine Augenweide! Dass deine Rezepte schmecken, ach was sag ich?! Dass deine Rezepte mega lecker sind, das durfte ich ja schon selbst erfahren. Es ist ja immer alles lecker, was du machst und es sieht auch immer super lecker aus. Bei gerösteten Erdnüssen im Dessert, hast du mich schon wieder gefangen. Auch da könnte ich absolut nicht nein sagen.

    Liebe Grüße
    Susanne

    21. November 2020 at 21:27 Antworten

Hinerlasse einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.